Immobilien Blog

Finanzierungen

Finanzierungsgespräch: So bereiten Sie sich vor

3. Juni 2024

 

Finanzierungsgespräch: So bereiten Sie sich vor
 

Hier kommt die ultimative Checkliste für Ihr erfolgreiches Finanzierungsgespräch mit dem Kreditgeber.

  • Achten Sie darauf, dass Sie die Fachbegriffe kennen, damit Sie sich auf Augenhöhe mit dem Finanzierungsexperten unterhalten können. Falls Sie diesen Ratgeber bereits gelesen haben, sollte Ihnen das keine Schwierigkeiten bereiten.
  • Fragen Sie vorab Ihre nahen Verwandten, ob sie Ihnen bei der Anschaffung Ihres eigenen Zuhauses finanziell unter die Arme greifen können.
  • Klären Sie bereits im Vorfeld, wer den Darlehensvertrag mitunterschreiben soll. Bei Paaren unterschreiben in der Regel beide: Wenn das Risiko auf mehrere Schultern verteilt ist, verbessern sich oft auch die Konditionen.
  • Führen Sie eine genaue Überprüfung Ihrer Finanzen durch und legen Sie Ausdrucke und Kopien Ihrer Eigenmittel (Tagesgelder, Ersparnisse, Versicherungen) vor.
  • Kopieren Sie Ihre Einkommensnachweise der letzten drei Monate sowie die Steuerbescheide der letzten drei Jahre und bringen Sie diese mit.
  • Bitte denken Sie daran, bei Ihrem Erstgespräch Ihren Personalausweis oder Pass mitzubringen, um sich auszuweisen.
  • Nutzen Sie kostenlose Online-Darlehensrechner, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie hoch Ihre monatliche Darlehensrate im Verhältnis zum Immobilienwert sein kann.
  • Sondieren Sie den Immobilienmarkt im Vorfeld. Schauen Sie sich bei Maklerunternehmen sowie auf Online-Plattformen Immobilienangebote an, um sich einen Überblick über Preise und Lagen zu verschaffen. Entscheiden Sie, ob Sie ein Haus oder eine Wohnung bevorzugen und ob es sich um eine Neubau- oder Gebrauchtimmobilie handeln soll.

Haben Sie Ihre Wunschimmobilie gefunden und steht ein Zweitgespräch mit dem Finanzierungsexperten an, sind je nach Objektart unterschiedliche Unterlagen wie Baupläne und Baugenehmigung, Flächenberechnungen, Lagepläne, Baubeschreibung, Grundbuchauszug, Flächenwidmung, Objektfotos und Versicherungsnachweise vorzulegen. Die Maklerin oder der Makler kümmert sich um diese Unterlagen.

Ran an die Fördertöpfe

Die Art und Anzahl der Fördermittel, die beim Hausbau oder dem Kauf einer gebrauchten Immobilie gewährt werden, sind sehr vielfältig und ändern sich häufig. Neue Förderprogramme kommen hinzu, während andere wegfallen. An dieser Stelle können nur allgemeine Hinweise gegeben werden, um Klarheit und Präzision zu gewährleisten.

Die Vergabe der meisten Förderungen erfolgt auf Landesebene, vor allem bei der Wohnbauförderung. Die Kriterien für die Höhe der Förderung sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Hier finden Sie eine hilfreiche Linksammlung mit Ansprechadressen, Informationsmaterial, Online-Rechnern und anderen Unterstützungen speziell für die Wohnbauförderung: https://www.oesterreich.gv.at/themen/bauen_wohnen_und_umwelt/wohnen/2.html

 

Ratgeber: Immobilie finanzieren

Vor dem Kauf einer Immobilie steht die Finanzierung. Denn hier entscheiden sich die wirklich wichtigen Fragen: Was kann ich mir leisten? Spielt die Bank mit? Mit welchen Konditionen kann ich rechnen? Macht es einen Unterschied, ob ich Eigentum selbst nutze oder vermieten möchte? Und auch wenn Sie bereits gekauft haben, bleibt das Thema ein Dauerbrenner. Denn Umschuldung, Bankwechsel und Anschlussfinanzierung können reichlich Fragen aufwerfen.

Dieser Ratgeber klärt auf:

  • Über alles zum Thema Eigenkapital, Zinsen, Tilgung und Bonität.
  • Welchen Preis Ihre Bank finanziert.
  • Was Sie über Umschuldung, Anschlussfinanzierung und Bankenwechsel wissen müssen.
  • Wie sich ein Investment im Gegensatz zur selbstgenutzten Immobilie verhält.

Diese und weitere wertvolle Tipps jetzt kostenlos Herunterladen:

Weitere Beiträge aus dem Immoblog

html>